Anzeige

Das MOC begrüßt die OutDoor by ISPO

Die OutDoor by ISPO findet nach einer langen Corona-Durststrecke vom 12. bis 14. Juni endlich wieder als physische Messe statt – und dass im MOC Veranstaltungs- und Ordercenter. Ein guter Anlass mit Lena Haushofer, Exhibition Director ISPO Munich & OutDoor by ISPO über Kernthemen und Konzepte der Messe zu sprechen sowie mit den MOC Showoommietern über deren Erwartungen an die Messemacher.

Key Facts

Die OutDoor by ISPO findet dieses Jahr vom 12. bis 14. Juni im MOC Ordercenter statt – wie sieht das Konzept dafür aus? Auf was können sich die Messebesucher freuen?

Lena Haushofer: Das wichtigste Treffen der Outdoor-Branche präsentieren wir zum perfekten Zeitpunkt: als Start in die Ordersaison für Frühjahr/Sommer 2023. Das Motto „Celebrating the Outdoors – Let’s shape the future of our industry. Together” setzen wir auf vielfältige Weise um. Wir bringen sowohl junge als auch etablierte Marken, inspirierende Händler, innovative Start-ups, Lieferanten und Unternehmen sowie Verbände im MOC Veranstaltungs- und Ordercenter zusammen.

Einmalig öffnen wir alle vier Hallen, Atrien des MOC Veranstaltungs- und Ordercenter sowie mehrere der direkt gegenüberliegenden Freiflächen. Das hat den Vorteil, dass Aussteller auch umfangreiche, individuelle Präsentationsbereiche für ihre Produkte und Services buchen können. Die Besucher erwartet zudem auf den Außenflächen Zelt- und Camping-Equipment ebenso wie Travel-Ausstellungen und einzelne Markenwelten. Networking-Areas innen und außen laden ein, persönliche Gespräche zu führen. An den Abenden 12. und 13. Juni veranstalten wir Partys für die Community.

Last but not least: Damit uns eine erfolgreiche Messe gelingt, haben wir dafür ein mit den Gesundheitsbehörden abgestimmtes Sicherheits- und Hygienekonzept entwickelt, das bereits 2021 erfolgreiche Präsenz-Events wie die IAA Mobility möglich gemacht hat.

Anzeige

Welche Kernthemen hat die OutDoor by ISPO für die Messe im Juni festgelegt?

Lena Haushofer: Im Mittelpunkt stehen Neuheiten der Outdoor-Produktwelten (insgesamt 14), mit Fokus auf die Kernsegmente Mountaineering/Trekking/Climbing/Bouldern, Urban Outdoor, Camping & Outdoor Lifestyle und Adventure Travel. Die OutDoor by ISPO 2022 ist die Inspirationsquelle für Produkt- und Materialinnovationen sowie Dialogplattform für den Austausch zwischen Industrie, Handel und Verbänden zu zukunftsrelevanten, nachhaltigen und regenerativen Lösungsansätzen der Branche. Damit wir unsere Collective Responsibility (ebenfalls ein Thema) alle gemeinsam – Together – wahrnehmen.

Der Megatrend Nachhaltigkeit ist ein weiteres Schwerpunktthema. Im Vordergrund steht dabei die gemeinsame Suche nach produktiven Lösungen für die ganzheitliche und regenerative Weiterentwicklung der Outdoor-Branche. Mit Themen wie beispielsweise Materialsourcing und -entwicklung, sozialverträgliche, nachhaltige Produktion, Flexibilität von Beschaffungsmodellen, regenerative Wertschöpfungsketten und Modelle der Kreislaufwirtschaft.

Wo liegen die Chancen für die Messemacher, was die Umsetzung im MOC betrifft, und wo liegen die Herausforderungen?

Lena Haushofer: Für die diesjährige OutDoor by ISPO haben wir die Möglichkeit, ganz unterschiedliche Flächen anzubieten, entweder vorgebaut oder ganz individuell gestaltbar. Wir sprechen hier von freien Flächen in den vier großen Messehallen bis hin zu modularen Showrooms, um Produkte und Services zu präsentieren. Ein besonderes Plus sind auch die unterschiedlichen Freiflächen – großzügig und absolut frei gestaltbar. Hinzu kommt der Standortvorteil München mit einer super Infrastruktur. Sei es mit öffentlichen Verkehrsmitteln, Auto oder Flugzeug: Das Messegelände ist auf allen Wegen bestens zu erreichen. Auch die Anlieferungsmöglichkeiten sind optimal. Gut zu wissen für alle, die die offizielle Frist versäumt haben: Anmeldungen sind auch jetzt noch möglich, es besteht also weiterhin die Gelegenheit bei der OutDoor by ISPO im MOC dabei zu sein.

Klar mussten wir im Vorfeld unsere Aussteller davon überzeugen, dass die OutDoor by ISPO wirklich stattfindet, und auch Besucher kommen. Aber wir bekamen dann ziemlich schnell viel positives Feedback aus der Branche. Erik J. Møller, CEO Nordisk sagt, dass die OutDoor by ISPO für Nordisk nicht nur die weltweit wichtigste Messe sei, sondern: „Für uns ist sie mehr als nur eine Messe. Sie ist vielmehr ein Marktplatz, auf dem wir alle interessanten und relevanten Menschen aus der Outdoor-Branche treffen können.“ Michael Nendwich, Executive President der European Federation of Sporting Goods Retailer (FEDAS) ergänzt: „Informationsaustausch aber auch die Expertise aus Industrie und anderen Bereichen sind unumgänglich. Und genau dafür sind Plattformen wie die OutDoor by ISPO ein wichtiger Baustein für alle Händler in Europa und DIE Plattform für eine erfolgreiche Zukunft.“

Der Showroom wir zur internationalen Messebühne – Wir haben unsere Mieter nach deren Erwartungen an die Messemacher gefragt und wollten wissen welche Chancen sich für die Marken daraus ergeben.

Hoffentlich wird der Showroom zur internationalen Messebühne. Allerdings ist es aus meiner Sicht noch viel wichtiger einen Neustart der ‚outdoor' in einem kleine fast familiären Rahmen zu schaffen. Das MOC Ordercenter als Messeplatz sehe ich dafür als sehr positiv an, es ergeben sich daraus vielerlei Synergien, es ist zeitgemäß und praktisch. Darüber hinaus können wir eine Messe effektiv und Ressourcen-sparend und somit nachhaltig gestalten.
– Lars Stadler, Inhaber Stadler Sports – Agentur für Outdoor-Equipment (Exped, Crazy Idea, Darntough und Superyellow)

Nach zwei Jahren digitale Messen freue ich mich nun umso mehr auf ein persönliches Zusammenkommen der Branche in München. Durch das Stattfinden der OutDoor by ISPO kehrt für uns alle ein Stück Normalität zurück. Ich bin gespannt auf das neue Format in diesem Jahr im MOC und freue mich, die Besucher in unserem Showroom zu begrüßen und von unserer neuen Kollektion zu begeistern.
– Daniel Nedess, Killtec Vertriebsleitung/CSO, killtec Sport- und Freizeit GmbH

Der Showroom von Montane wird derzeit eingerichtet und wir sind froh, ihn vor der OutDoor by ISPO fertig zu bekommen. Wir werden alle nationalen und internationalen Händler, Presse und Marketingpartner zu uns einladen. Auch das Montane Team aus UK wird mit wichtigen Vertretern vor Ort sein und das Vertriebsteam aus Deutschland und Österreich. Nachdem unser Business eindeutig mehr als andere Branchen ein ‚Peoples Business‘ ist, sind wir über die Veranstaltung im MOC sehr erfreut. Teams-/Zoom-Meetings hin oder her, es braucht die persönliche Begegnung, um in dieser höchst dynamischen Zeit mit großen Herausforderungen und Veränderungen vertrauensvoll die Zukunft zu gestalten. Noch nie war Nähe und Partnerschaft zwischen Industrie und Handel mehr gefragt als 2022. Die Teilnahme an der OutDoor by ISPO im MOC ist für eine kleine Marke wie Montane eine große Chance. An dieser Veranstaltung haben wir die Möglichkeit, die Optionen, die wir in dieser Zeit des Umbruchs in unserer Branche bieten können, im persönlichen Gespräch darzulegen.
– Bernd Wodarz, Area Manager Germany & Austria

Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige
Anzeige